44 Webcam New York Live Bilder plus Wetter & News

Anzeigen

Willkommen auf der Webcam-Seite für New York, hier findet ihr alle aktuellen Live Cams die uns zurzeit bekannt sind.

Die Stadt, die laut dem weltberühmten Schlagerstar Frank Sinatra niemals schläft, ist eines der international empfehlenswertesten Ziele für eine außerordentlich spannende und vielseitige Städtereise, die multikulturelle Metropole mit ihren über acht Millionen Einwohnern ist New York zwischen Hudson und East River ist nicht nur die größte, sondern sicherlich auch aufregendste und kulturell wichtigste Stadt der USA. Es gibt dutzende von Live Webcams, die Tag und Nacht live aus "Big Apple" senden. Mit zu den in aller Welt bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören vor allem auch die unzähligen imposanten Bauwerke und zahlreichen grünen Parks in NYC. „Must sees“ beim ersten Besuch der Stadt sind hierbei sicherlich die Freiheitsstatue und Liberty Island, das Chrysler und das Empire State Building sowie das World Financial Center und die Brooklyn Bridge. Bei uns können sie sich diese Sehenswürdigkeiten schon mal live anschauen.

Die Top 25 New York City Webcams

1) Faszinierende Live Webcam vom Time Square in New York

2) Die Freiheitsstatue

3) Empire State Building

4) Battery Park City, Blick von einem Hochhaus in Richtung Freiheitsstatue

5) Blick von "Pier A" auf den Hudson River

6) Blick von der Anderson School auf die Skyline von New York

7) Die Bronx

8) Brooklyn Bridge

9) Manhatten

10) Ein Blick auf die Skyline

11) Eine zweite Manhatten Webcam

12) Manhatten die 3.

13) Central Park

14) Tolle Webcam des Sheraton Hotels

15) World Trade Center Cam

16) Charging Bull Cam

17) High Line Cam - Gansevoort Street

18) Midtown

19) 5th Avenue Webcam

20) Webcam vom Flugzeugträger USS Intrepid mit Blick auf New York

21) Live Bilder vom Columbus Circle

22) Bryant Park

23) Blick auf Coney Island

24) Bilder einer Webcam die oben auf der Freiheitsstatue montiert ist

25) Blick in den Hafen von New York

Anzeigen

Für die weiteren Webcams bitte hier klicken

Nach den vielen Live-Cams noch einige Informationen und Geheimtipps aus New York

Generationen von Einwanderern aus aller Welt haben über Jahrhunderte die unvergleichliche Atmosphäre vor Ort geprägt, manche von ihnen charakterisieren bis heute ganze Stadtviertel, die wie etwa Chinatown und Koreatown, Spanish und Italian Harlem, Le Petit Senegal, das ehemalige Little Germany sowie die sich zum Kunstbezirk entwickelnde Bowery durch ihre spezielle Charakteristik zu von ausländischen Gästen viel besuchten urbanen Attraktionen geworden sind. Das Eingangstor nach Amerika hat sich somit den Ruf eines ungemein lebendigen, quirligen und ereignisreichen, jedoch auch für seine Bewohner oft fordernden Schmelztiegels erarbeitet, New York ist in nahezu jeder Hinsicht eine Art Durchlauferhitzer, dessen Feuertaufe Künstler, Stars, Schauspieler, Geschäftsleute und Politiker gleichermaßen bestehen müssen, wenn sie auch im Rest des Landes der unendlichen Möglichkeiten voll und ganz akzeptiert sein wollen.

Grüne Lungen, schnelle Läufer und prächtige Paraden

Bis jetzt noch ein Geheimtipp für Parkliebhaber ist der Prospect Park in Brooklyn mit seinem 36 Hektar großen See, dem Zoo, den vielen Freiluftkonzerten, dem Karussell aus dem 19. Jahrhundert und den diversen historischen Gebäuden, die für Veranstaltungen aller Art genutzt werden. Die bestbesuchten und populärsten regelmäßigen städtischen Feste sind das Chinesische Neujahrsfest im Januar oder Februar, der irische Nationalfeiertag Patrick’s Day am 17. März mit dem Festumzug auf der Fifth Avenue, der Christopher Street Day im Juni, die Puerto Rican Day Parade Anfang Juni, die German-American Steuben Parade zu Ehren der deutschen Immigranten Ende September, der Kolumbus-Tag und die Macy's Thanksgiving Day Parade Mitte Oktober sowie der Marathon Anfang November und die Silvesternacht an der Lebensader Times Square in New York City. Zu den beliebtesten urbanen Grünanlagen gehören natürlich der der etwa 340 Hektar große Central Park, der an der Südspitze Manhattans gelegene Battery Park mit seinen Fähren nach Ellis, Staten und Governors Island sowie zur Freiheitsstatue, der Bronx Zoo samt seiner vielen in freier Wildbahn bereits ausgestorbenen Tierarten und dem benachbarten Botanical Garden sowie die zu einem öffentlichen Garten umgebaute ehemalige Hochbahnlinie High Line im Meatpacking District im westlichen Manhattan.

"Big Apple" als Kunstwerk, Kunstwerke in der Stadt

Für Kunstfreunde ist New York ebenso schon seit Jahren die vermutlich global wichtigste Adresse, die Dichte an Museen, Galerien, Theatern, Varietés, Kinos und Kleinkunstbühnen sucht ihresgleichen, auch der Mode wird an unzähligen Orten in der so überaus kreativen Stadt leidenschaftlich gefrönt, so vor allem beim glamourösen Aufeinandertreffen von Models, Medien und Designern auf der New York Fashion Week im Februar und September, der Fame Show im August und der Brooklyn Fashion Show Ende Mai. Um alle Museen der Stadt zu besichtigen, bräuchte man hingegen vermutlich einige Jahre, die berühmtesten sind zweifellos das das American Museum of Natural History, das Metropolitan Museum of Art, das Museum of Modern Art (MOMA), die Frick Collection, das National Museum of the American Indian, das Cooper-Hewitt National Design Museum, das Filmmuseum American Museum of the Moving Image, das International Center of Photography, das New Museum of Contemporary Art, die wie das das Solomon R. Guggenheim Museum teilweise an der Museum Mile entlang der Fifth Avenue im Stadtviertel Upper East Side im nordöstlichen Manhattan liegen.

There is no business like show business: Movies, meat and more

Ein Geheimtipp für das Guggenheimmuseum ist übrigens der jeweils erste Freitag im Monat, wenn dort unter dem Motto „Art after Dark“ nach der Schließung des Museums Discjockeys und Drinks die altehrwürdigen Hallen in eine Party-Lounge verwandeln. Ernster geht es hingegen im Ellis Island Immigration Museum zu, wo man heute die im Jahr 1954 geschlossene erste Kontrollstelle für die insgesamt mehr als zwölf Millionen Einwanderer besichtigen kann. Und wie in ganz Amerika huldigt man auch zwischen den fast 6000 Wolkenkratzern von NYC den Leinwänden, ihren Helden und dem Zelluloid. Das von Robert de Niro ins Leben gerufene Tribeca Film Festival genießt mittlerweile mindestens soviel Wertschätzung wie das Howl! Film Festival, das Jewish Film Festival, das Underground Film Festival, das Asian Film Festival und das Red Shift Festival, beim Comedy Festival im November bleibt meistens kein Auge trocken, bei dem Grillfest und Wettbewerb Big Apple Barbeque Block Party Anfang Juni garantiert niemand hungrig. Unvergesslich ist auch Besuch eines Spiels der ureigenen amerikanischen Sportarten Baseball, Basketball und American Football, mit etwas Glück ist man sogar gerade pünktlich vor Ort und ergattert eines der heiß begehrten Tickets für die New Yorker Lokalderbies zwischen den Yankees und den Mets, zwischen den Knickerbockers und Liberty oder zwischen den Giants und den Jets.

Und wer wie wir auch die Balearen liebt, kann sich hier die Mallorca Webcams anschauen.

Anzeigen